Dirndl XXL

Die Dirndl-Mode ist zur Zeit auf dem Höhepunkt. Wer ein Dirndl sich zulegen will, hat die Qual der Wahl. Leider sind manche Dirndl-Zuschnitte nicht für mollige Damen geeignet. Hier eine kleine Hilfe beim Aussuchen des richtigen Dirndl.

Ausführung
Auf die Raffung muß geachtet werden, je feiner die Raffung, um so mehr Stoff wurde verwendet. Gerade bei Damen mit wechselnden Größen ist das sinnvoll. Bei Bedarf kann erweitert oder soger verengt werden. Eine gute Näherin hilft Ihnen gerne dabei, dass Kleid gut anzupassen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Dirndl eine Nummer Größe zuzulegen, damit fühlen Sie sich beim Tragekomfort wohler.

Die Schürze bei dem ausgesuchten Dirndl sollte bei dickeren Frauen größer und ausladender sein. Wenn die Schürze zu klein ausfällt, wirken Sie noch dicker als Sie sind. Mit einer großen Schürze mogeln Sie gut ein bis zwei Größen vom Gewicht runter.

Das Leibchen darf ruhig etwas weiter ausfallen. Zu eng stört bei der Armbewegungsfreiheit. Lieber etwas weiter und nicht einschnürend. Je wohler Sie sich im Dirndl fühlen, um so mehr gewinnen Sie an Ausstrahlung. Bei fülligen Damen darf der Ausschnitt ruhig etwas größer sein, Sie brauchen sich dafür nicht zu schämen. Gerade ein Dirndl betont eher die fraulichen Formen und Kurven.

Länge
Kurze Längen sehen gut aus bei schlanken Damen. Je Länger der Rocksaum ist, um so mehr streckt es. Daher sind die längeren Modelle sehr gut für vollschlanke Damen geeignet. Falls Spitzen als Abschluß vorhanden sind, ist ein Ton in Ton zu der Hauptfarbe von Vorteil.

Farben
Inzwischen gibt es eine große Farbauswahl – strahlende und gedeckte Farben. Mit einer gedeckteren Farbwahl sind Sie auf der sicheren Seite. Das Kleid wird Ihnen bei dieser Farbwahl noch sehr lange Freude bereiten. Leuchtende Farben hat manche Frau mit der Zeit satt. Ein gediegenes grün, dunkelblau, hellblau, beige oder ein sattes rot sind traditionelle Farben.